start
über...
gästebuch

links

Gratis bloggen bei
myblog.de

Alleine weine ich über dich
Schreie doch du hörst es einfach nicht
Bin immer da doch du brauchst mich nicht
Vermisse dich aber du ahnst es einfach nicht

Zerbreche an dir doch du merkst es nicht
ich liebe dich doch du spürst es nicht
bring mich um!!!!



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ich wünschte, ich wäre der Wind,
der durch deine Haare fährt.

Ich wünschte, ich wäre das Kissen,
in das du dich kuschelst.

Ich wünschte, ich wäre das Bett,
in dem du schläfst.

Ich wünschte, ich wäre das Mädchen,
das du liebst....

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


leider...

leider ist es schade,
dass du niemals sein sollst
-für mich-
in meinem leben

leider ist es schade,
dass du niemals sagen sollst
-zu mir-
ich liebe dich

leider ist es schade,
dass du niemals deine arme umschlingen wirst
-um mich-
weil du mich liebst

leider ist es schade,
dass du nicht existieren sollst
-für mich-
weil ich es wahrscheinlich nicht wert bin

leider ist es schade,
dass ich ungeliebt sterben muss
-warum?, warum ich?-

...leider


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Du kommst nach Hause und denkst an ihn.
du schläfst ein und denkst an ihn.
Du wachst auf und denkst an ihn.
Und wenn Du mal in der Wirklichkeit lebst,
Fragst Du Dich: Wieso?
Wieso Du Dich jeden Tag, jede Stunde,
jede Minute damit quälst.
Wieso sein Leben Deines geworden ist.
Du fragst Dich, warum Du es tust.
Was dieser Typ hat.
Du fragst Dich, wieso
man Liebe nicht abstellen kann.
Warum Menschen sich lieben,
wenn sie sich doch nur weh tun.
Doch am meisten fragst Du Dich,
ob er Dich auch liebt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Unerfüllte Liebe

Wenn Du abends alleine im Bett liegst
und nur an den Prinzen deines Herzens
denken kannst, bist Du verliebt.

Aber wenn Du an ihm vorbeigehst, ihm in
die Augen schaust uns somit nur aus
der Ferne betrachten und nicht anfassen
darfst, ist dies eine Liebe, die weh tut und
nie in Erfüllung gehen wird.

Wenn Du alleine mit seinem Gesicht vor
Augen einschläfst und Du Dich damit
abfinden mußt, daß Du nur alles in
Deiner Fantasie ausleben darfst, bist
Du verliebt und weißt genau, daß diese
Liebe nie erfüllt werden wird.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was nützt es, wenn ich Dich liebe?

Was nützt es, wenn ich Dich liebe?
Du wirst ja doch nicht mein
und hoffnungslose Liebe,
die bringt nur Tränen ein.

So werd' ich von Dir lassen,
auch wenn mein Herz zerbricht
und werd auch den nicht hassen,
der glücklich mit Dir ist.

Ach, hätten meine Augen
die Deinen nie gesehen.
So könnt' ich froh und munter
an Dir vorüber gehen.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Was nützen Worte,
wenn sie vergessen werden?
Was nützen Hoffnungen,
wenn sie wie Seifenblasen zerplatzen?
Was nützen Träume,
wenn sie nicht wahr werden?
Was nützt die Liebe,
wenn sie nicht erwidert wird?
Wenn sie wie eine Blume verwelkt und ihren Glanz verliert?
Sag mir: Was nützt mir das ganze Leben, wenn du nicht bei mir bist?


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Gehauchtes Gold ist Deiner Stimme Klang,
Durchdringt die Luft wie klarer Hall den Raum,
Führt wie ein Weg am Paradies entlang,
Ist wie die süße Frucht am Apfelbaum.
Deine Augen funkeln, gleich Juwelen,
Deine Blicke sind ein ewiges Glüh´n.
Tausend Bände möchten sie erzählen;
Blumenbeete aus ihrem Tief erblüh´n.

Ich stehe hier vor Dir, Du siehst mich nicht,
Dein Wohl allein ist mir das höchste Glück.
Deine Gestalt umstrahlt ein sanftes Licht;
Ich liebe Dich - und trete still zurück.
Und welcher Mann Dir auch die Sterne bringt,
Der mit Dir leidet und mit Dir lacht,
Lieg´ in seinem Arm, wenn die Sonne sinkt:
Ich trage die Hölle in jeder Nacht.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gehauchtes Gold ist Deiner Stimme Klang,
Durchdringt die Luft wie klarer Hall den Raum,
Führt wie ein Weg am Paradies entlang,
Ist wie die süße Frucht am Apfelbaum.
Deine Augen funkeln, gleich Juwelen,
Deine Blicke sind ein ewiges Glüh´n.
Tausend Bände möchten sie erzählen;
Blumenbeete aus ihrem Tief erblüh´n.

Ich stehe hier vor Dir, Du siehst mich nicht,
Dein Wohl allein ist mir das höchste Glück.
Deine Gestalt umstrahlt ein sanftes Licht;
Ich liebe Dich - und trete still zurück.
Und welcher Mann Dir auch die Sterne bringt,
Der mit Dir leidet und mit Dir lacht,
Lieg´ in seinem Arm, wenn die Sonne sinkt:
Ich trage die Hölle in jeder Nacht.





~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~







nicht alle Gedichte sind von mir selbst geschrieben!